waage kippe bunker

Rübenverladungen waren ein lebendiger Ort für Alltags-kultur auf dem Lande. In den 50er, 60er und 70er Jahren traf man sich hier nicht nur zur Rübenernte. Anlässlich des Empfangs am 29. April 2017 auf der Wolsdorfer Rübenverladung konnte ein aktuelles Buch zu diesem Thema präsentiert werden.

 

Isa Schikorsky hat ihre Jugend auf der Verladeanlage verbracht. Als promovierte Germanistin hat sie die Texte für die Publikation verfasst. Gerd Struwe studierte Kunst und Kunstpädagogik an der HBK Braunschweig und illustrierte das Werk mit wunderbaren Fotografien. Sie sind im Sommer 2017 im Rahmen von Licht- und Toninstallationen auf dem Gelände zu sehen und verbinden Vergangenheit und Gegenwart miteinander.

 

Andreas Warmbein, ideenreicher Partner von konzept+kommunikation sowie Miterfinder und Macher des Helmstedter "Pferdestalls", hat die Fotos für die besondere Präsentation im Gelände aufbereitet. 

Die Redakteurin Sebahat Arifi von der Lokalredaktion Helmstedt der Braunschweiger Zeitung hat das Thema mit viel Engagement aufgegriffen, die Rübenverladung besucht und zwei lesenswerte Artikel dazu verfaßt. Das zeigt: es gibt in dieser Region noch viel zu entdecken.

 

Interessierte Leser, und dazu gehören meist die Landwirte aus der Region, sind herzlich eingeladen, sich die Anlage - nach vorheriger Anmeldung - einmal anzuschauen. 

 

Im Spätsommer 2017 ist ein Zusammentreffen all derer geplant, die besondere Erinnerungen mit der Anlage verbinden. 

 

Weitere Informationen zum Buch: schikorsky.de/waage-kippe